Text, Text
Close Me

Stegplatten - die richtige Platte für die Terrasse

11.11.2015 15:20

Beim Kauf von Stegplatten für eine Terrassenüberdachung gibt es einiges zu beachten:

Zunächst sollte man sich überlegen, wie groß die Terrassenüberdachung werden soll. Ist schon eine Unterkonstruktion vorhanden, oder muss alles komplett neu gebaut werden. Ist die Unterkonstruktion für die Verlegung von Stegplatten überhaupt geeignet ? Soll es "nur" eine überdachte Terrasse werden, oder wie ein Wintergarten mit geschlossenen Seiten.

Stegplatten aus Acryl oder Polycarbonat

Grundsätzlich sind zwei unterschiedliche Werkstoffe , nämlich Acryl und Polycarbonat für die Herstellung von Stegplatten relevant.

Polycarbonat ist ein thermoplastischer Kunststoff der sich durch hohe Festigkeit, Schlagzähigkeit, Steifigkeit und Härte auszeichnet. Es ist aber gleichzeitig auch flexibel, und wir daher z.B: für die Herstellung von Schutzbrillen usw. hergestellt. Polycarbonat ist in der Regel etwas teurer wie Acryl.

Unsere Stegplatten aus Polycarbonat haben aktuell (Stand 11/2015) eine Herstellergarantie von 10 Jahren. Nähere Info finden Sie bei den jeweiligen Produktbeschreibungen.

Acrylglas ist auch ein thermoplastischer Werkstoff der gut einfärbbar, witterungs- und alterungsbeständigist, also sehr gut auf lange Zeit im Außenbereich eingesetzt werden kann. Acryl Stagplatten lassen sich nach der Herstellung gut weiterverarbeiten.  Stoffe wie Benzin und Öl,  Ethanol, Aceton und Benzol greifen Acrylglas an. Daher dürfen die Stegplatten auch nicht mit Alkohol oder Lösungsmitteln gereinigt werden, da sonst Spannungsrisskorrosion entsteht.

Unsere Acryl Stegplatten haben aktuell (Stand 11/2015) eine Herstellergarantie von 30 Jahren.Nähere Info finden Sie bei den jeweiligen Produktbeschreibungen.

Stegplatten in glasklar , opal oder anderen Einfärbungen

Bei der Wahl der "Farbe" einer Stegplatte gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Hier kommt es auf die Individuellen Anforderungen, Kundenwünsche und Anwendungsbereiche an.

Glasklare Stegplatten sind wie eine Glascheibe und lasen das Sonnenlicht ungebremst durch. Der Lichtdurchlass liegt meist bei über 80% . Im Hochsommer kann es deshalb unter einer Terrassenüberdachung mit glasklaren Stegplatten zu extrem hohen Temperaturen kommen. Die Terrasse ist dann vielfach, auch nicht mit zusätzlichen Sonnensegeln, nicht nutzbar.

Bronze Stegplatten sind bräunlich und bewirken eine Lichtreduktion von 60-70 % . Dies schützt natürlich vor extremster Hitze...aber:  Der große Nachteil ist die unnatürliche Farbung aller darunter befindlichen Gegenstände und Objekte. Alles wird bräunlich eingefärbt, die Zeitung geauso wie die Schlagsahne auf Ihrer Torte.

Opale Stegplatten sind milchig eingefärbte Lichtplatten mit einer Lichtreduziereung von 30-60 % , je nach Type. Aus unserer Erfahrung sind dies die am meisten zu empfehlenden Stegplatten beim Bau einer Terrassenüberdachung. Diese Platten, egal ob aus PC oder Acryl verteilen die Lichtmenge gleichmäßig und reduzieren die Kraft der Sonneneinstrahlung zudem recht effektiv. Das Ergebnis ist eine angenehme , gleichmäßig Lichtdurchflutete Terrassenüberdachung die über viele Jahre gerne genutzt wird. Sowohl im Sommer , wie auch im Winter.

Stegplatte, Doppelstegplatte, Mehrfachstegplatte usw.

Bei den Stegplatten unterscheidet man außerdem noch die Anzahl der Stege, also Hohlkammern innerhalb der Platte. Eine Stegplatte hat , vereinfacht ausgedrückt, eine Ober- und Unterseite mit einer dazwischen liegenden Luftschicht. Die Luftschicht sorgt für eine thermische Trennung zwischen "drinnen und draußen". Bei Doppelstegplatten befinden sich zwei Luftkammern übereinander, mit eine kleinen Steg voneinander getrennt. Dadurch wird eine bessere thermische Trennung (Isolierung) erreicht. Bei offenen Terrassenüberdachung reicht meist eine Stegplatte, um Kondenswasserbildung auf der Unterseite zu verhindern. Bei Wintergärten werden meist Mehrfach-Stegplatten bis beseren U-Werten genutzt um möglichst wenig Heizenergie im Winter aufbrinden zu müssen.

Wenn sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns einfach an. Unser Team berät Sie gerne kostenlos und unverbindlich bei der Wahl der für Sie am besten geeigneten Stegplatte.