Tipps zum richtigen Verlegen von Stegplatten

Beim Verlegen von Doppelstegplatten sollte man einiges beachten, damit man lange viel Freude an der neuen Terrassenüberdachung hat. In diesem Artikel beschreiben wir, wie Stegplatten mit Verlegeprofilen richtig verlegt werden und geben wertvolle Tipps.

Verlegehinweise zum richtigen Verlegen von Doppelstegplatten:

  1. Zunächst sollten Sie bei der Grundkonstruktion anfangen. Die Sparren sollten so ausgerichtet werden, dass die Verlegeprofile mittig auf den Sparren ausgelegt werden können. Dabei sollte das Achsmaß (Mitte Sparren bis Mitte Sparren) = Plattenbreite + 28 mm betragen. Sie sollten auf ein ausreichendes Gefälle von mindestens 7° ( 12,3 cm / Meter ) achten, damit Regen, Laub, Dreck usw. gut vo den Stegplatten abfließen können.
  2. Beginnen Sie mit der Verlegung der Unterprofile, bzw. der Auflagengummis der Verlegeprofile. Diese werden mittig auf die Sparren geklebt, bzw. montiert.
  3. Vorbereitung der Stegplatten für die Verlegung in Verlegeprofilen:
    - entfernen Sie die Schutzfolie der Stegplatte ringsrum um ca. 10 cm, und legen Sie die Polycarbonat Stegplatten mit der UV geschützten Seite (bei einseitigen UV-Schutz ist die UV-Seite gekennzeichnet) nach oben.
    - verschließen Sie die Wandanschlussseite mit einem Aluklebeband, und schieben Sie das obere (geschlossene) Abschlussprofil auf die Stegplatte.
    - verschließen Sie die Stegplatten an der Traufseite mit einem Kantenverschlußband mit Membran,  und schieben Sie ein geschlitzes Abschlussprofil (5), bzw. einem U-Profil mit Abtropfkante auf.
  4. Legen Sie die Stegplatten mittig so auf die Auflagengummis bzw. Unterprofile, dass ein gleichmäßiger Abstand zur Sparrenmitte gewährleistet ist.
  5. Legen Sie die Oberprofile auf und verschrauben Sie diese ca. alle 40 cm
  6. Montieren Sie das Wandanschlussprofil (10) je nach Wand ggf. mit Dübel oder geeigneter Verschraubung an die Wand. Die Fuge zwischen Wand und Profil mit Silikon oder anderen geeignetem Dichtmittel versiegeln.
  7. Abschlusswinkel bzw. Bremswinkel (6) wird auf dem Verlegeprofil traufseitig angebracht. Er verhindert, dass die Platten sich im Laufe der Jahre aus dem Verlegeprofil herausschieben.
  8. Sollten Sie ein Verlegeprofil mit Abdeckkappe (11)  haben, schieben Sie diese als letztes auf das Profil.
     

Baustoffhandel Carstensen - Stegplatten richtig verlegen - wir geben wertvolle Tips

ACHTUNG! Diese Anleitung wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Eine Gewährleistung kann nicht übernommen werden!

05.02.2015 12:54

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren