Verlegeprofile für Stegplatten für Wintergarten, Terrassenüberdachung uvm.

Beim Bau einer Terrassenüberdachung mit Doppelstegplatten ist die Verwendung des richtigen Verlegeprofil sehr wichtig. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen Verlegeprofile vor und gehen auf die Unterschiede dieser ein.

Warum ist es wichtig, dass Doppelstegplatten in Verlegeprofilen montiert werden?

Stegplatten dehnen dich bei Temperaturschwankungen von 10° über 1 mm / m Plattenlänge aus, deshalb sollten Stegplatten in Verlegeprofilen verlegt werden. Wären die Stegplatten bei Temperaturschwankungen fest verschraubt, könnte es zu Rissen und Beschädigungen kommen. Dies wird durch eine schwimmende Verlegung in Verlegeprofilen vermieden. Die Verlegeprofile werden vollflächig auf den Pfetten / Sparren montiert und die Stegplattenentsprechend der Montageanleitung montiert. Wichtig ist am Traufenende der Verlegeprofile einen sog. Brems- oder Haltewinkel anzubringen, dieser verhindert, dass die Platten sich durch regelmäßige Temeraturschwankungen aus dem Verlegeprofil schieben.

Thermisch getrennte und thermisch nicht getrennte Verlegeprofile

Der Unterschied von thermisch getrennte und thermisch nicht getrennten Verlege liegt darin, dass thermisch getrennte Verlegeprofile einen Abstandshalter aus Kunststoff haben im Gegensatz zu den nicht thermisch getrennten Profilen, die lediglich einen Abstandhalter aus Metall aufweisen. An den Verlegeprofilen insbesondere wenn diese aus Aluminium hergestellt sind, entstehen Kältebrücken, an denen sich Kondensat bilden kann, dieses kann zu Schimmelbildung führen. Durch die Abstandhalter aus Kunststoff werden bei den thermisch getrennten Verlegeprofilen Kältebrücken minimiert.

Einfaches Alu Verlegeprofil für 16 mm Platten mit Auflagegummi

Einfaches Alu Verlegeprofil für 16 mm Platten mit Auflagegummi

Das einfache Alu Verlegeprofil setzt sich aus einem Oberprofil und einem Auflagenband auf der Unterseite zusammen. Die Verschraubung erfolt durch den Mittelsteg direkt in die Unterkonstruktion. Durch eingezogene Dichtlippen wird eine Verbindung zu den Stegplatten hergestellt, dadurch ist eine gute Abdichtung gewährleistet.

Maße des Verlegungsprofiles:

  • Breite: ca. 60 mm
  • Höhe: ca. 28 mm

Geeignet für 16 mm Stegplatten

Hier finden Sie eine Montageanleitung zu dem einfachen Alu Verlegeprofil mit Auflagenband

Zu den einfachen Alu Verlegeprofilen
Hochwertiges Alu Verlegeprofil für 16 mm Platten

Hochwertiges Alu Verlegeprofil für 16 mm Platten

Bei dem hochwertigen Alu Verlegeprofil besteht das Ober- und Unterprofil aus Aluminium. Das Unterprofil verfügt zusätzlich über Belüftungsrillen und einen Schraubkanal. Auch dieses Profil besitzt eingezogene Dichtlippen für eine hervorragende Abdichtung.

Maße des Verlegungsprofiles:

  • Breite: ca. 60 mm
  • Höhe: ca. 35 mm

Geeignet für 16 mm Stegplatten

Zu den hochwertigen Alu Verlegeprofilen
Thermo Alu Verlegeprofil

Thermo Alu Verlegeprofil

Das Thermo Alu Verlegeprofil besitzt ebenfalls ein Ober- und Unterprofil aus Aluminium. Für eine thermische Trennung von Ober- und Unterprofil sorgt ein Distanzclip aus Kunststoff, dieser minimiert das Aufkommen von Kältebrücken. Für eine optimale Abdichtung sind auch bei diesem Profil Dichtlippen eingezogen.

Geeignet für 16 - 32 mm Stegplatten mit thermischen Eigenschaften

Zu den Thermo Alu Verlegeprofilen

Verschraubung des Hochertigen und Thermo Verlegeprofil

Das Unterprofil wird im Abstand von 35 cm abwechselnd liks und rechts vom Mittelsteg vorgebohrt. Berücksichtigen Sie einen Abstand der ersten Bohrung zu der vorderen Kante 8 cm. Die Berechnung für die benötigten Schrauben sollte wie folgt, Anzahl der Schrauben = Sparrenlänge / 35 cm * Anzahl Sparren, sein. Das Oberprofil wird alle 40 cm mittig vorgebohrt und später verschraubt.

Rastermaß der Platten

Falls die Unterkonstruktion noch nicht vorhanden ist, sollten Sie die Ausrichtung der Sparren an der Platte ausrichten. So müssen Sie nur die letze Platte in der Breite kürzen und haben deutlich weniger Verschnitt.

Beachten Sie, dass der Abstand außer der Plattenbreite auch den Raum für den Profilsteg und eine Dehnfuge beinhalten sollte. Da die Platten sich bei Temperaturschwankungen ausdehnen und auch wieder zusammen ziehen, ist es notwendig das Rastermaß entsprechend zu berücksichtigen.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

22.08.2019 08:18

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren